MIT AUSGEREIFTER TECHNOLOGIE ZUR VULKANFIBER

Pergamentierung
Pergamentierung
Trocknung
Trocknung

Von der Abwicklung gelangen die Rohpapierbahnen über Führungswalzen zu einer Einfädelstation, bei der die Rohpapiere in eine Pergamentierlösung geführt werden. Das Tränkbad mit einer hochkonzentrierten Zinkchloridlösung enthält eine Tauchwalze, mittels der die Papierbahnen zusammengeführt werden. Nach dem Verlassen des Tränkbades wird die überschüssige Zinkchloridlösung durch zwei Abquetschwalzen abgestreift. Die so vorbehandelte Vulkanfiber wird dann über zwei heizbare Pergamentierzylinder geleitet und durchläuft anschließend eine Reifestrecke. Auf dieser Reifestrecke wird eine gleichmäßige und intensive Durchpergamentierung der einzelnen Papierbahnen erreicht. Im Anschluß erfolgt das vollständige Auswaschen des Zinkchlorids in hintereinander angelegten Waschbottichen. Mittels modernster Antriebstechnik wird sichergestellt, daß die Vulkanfiber spannungsfrei durch die Anlage geführt wird. Das beim Durchlaufen der Waschbottiche stufenweise aus der Vulkanfiber ausgewaschene Zinkchlorid wird gesammelt und in einer separaten Eindampfungsanlage wieder zu Pergamentierlösung aufbereitet. 

Die resultierende, komplett durchnäßte Vulkanfiberbahn wird anschließend getrocknet. Dabei läuft die Vulkanfiberbahn durch einen Bandtrockner auf beheizte Trockenzylinder. Die hierbei auftretenden Trockentemperaturen werden so gewählt, daß die Trocknung schonend und gleichmäßig über die gesamte Breite gewährleistet ist. Die Anzahl und Oberflächen der Trockenzylinder sind wesentliche Voraussetzungen für die anerkannt hohe Oberflächenqualität der DYNOS® -Vulkanfiberprodukte. Unmittelbar nach der Trocknung wird die Vulkanfiberbahn kalandriert und anschließend mittels einer Aufrollvorichtung zu Rollen gewickelt.